10. Kölner Expertengespräch

Seminar zur Berechnung von Schmerzensgeldern

Trostpflaster oder angemessene Entschädigung –
Was sind Schmerzen wert?


Die Berechnung von Schmerzensgeld im Arzthaftungsrecht stellt Gerichte und Anwälte noch immer vor eine schwierige Aufgabe. Welcher Betrag für ein gebrochenes Bein nach einem Autounfall angemessen ist, ist ebenso schwer im Einzelfall zu beurteilen wie das Schmerzensgeld für ein behindertes Kind aufgrund eines Geburtsschadens.
Die bestehende Rechtsprechung ist in ihrer Kasuistik kompliziert und auch wesentlich von der subjektiven Einschätzung Prozessbeteiligter abhängig. Daher ist es nicht verwunderlich, dass vielerorts nach einem einheitlichen, berechenbaren System verlangt wird.

Einen Reformansatz der Berechnung von Schmerzensgeld entwickelten Prof. Dr. Schwintowski und die Rechtsanwälte Cordula und Michel Schah Sedi. Ihre Methode baut auf der These auf, dass die entstandenen Schmerzen täglich zu spüren sind und daher auch täglich kompensiert werden müssen. Vor dem Hintergrund der etablierten BGH-Rechtsprechung wird sie in der gerichtlichen wie außergerichtlichen Praxis allerdings kontrovers bewertet.

Steigen Sie mit uns ein, in eine vertiefte Betrachtung zum Thema Berechnung von Schmerzensgeld und diskutieren Sie mit den führenden Experten mögliche Methoden. Die Möglichkeit der Durchsetzung der Ansprüche Ihrer Mandanten mithilfe der Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht wird zwischen den Themenkomplexen vorgestellt. Im Anschluss aber auch während der Vorträge ist ein Meinungsaustausch zwischen den Referenten und den Teilnehmern vorgesehen und sehr erwünscht.

Programm

08.30 – 09.00Empfang & Begrüßung
09.00 – 10.30Das taggenaue Schmerzensgeld – eine Chance auf
Gerechtigkeit?
Michel Schah Sedi
10.30 – 10.45Pause
10.45 – 12.15Die Bemessung des Schmerzensgeldes –
unverändert eine bewährte und für alle Beteiligten
sachgerechte Praxis
Herbert Lang
12.15 – 12.45Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht – Finanzierung von Schmerzensgeldklagen
Stephan Bensalah
12.45 – 13.45Mittagessen & Meinungsaustausch
13.45 – 15.45Back to the Future? Immaterielles Schadensrecht
im revisionsrechtlichen Rahmen des VI. Zivilsenats
Prof. Dr. Patrick Gödicke
15.45 – 16.00Pause
16.00 – 17.30Entwicklung hoher Schmerzensgeldbeträge und
Zinsen sowie deren Bedeutung für die Rechtsprechung Lothar Jaeger
17.30 – 18.00Diskussion – Kann es ein gerechtes und schadensausgleichendes Schmerzensgeld geben?

Referenten

Michel Schah Sedi
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Kanzlei Schah Sedi & Schah Sedi
Prof. Dr. Patrick Gödicke
Richter am OLG Frankfurt a.M.
derzeit BGH, VI. Zivilsenat (abg.)
Justus-Liebig-Universität Gießen
Herbert Lang
Allianz Versicherungs-AG München
Abteilungsdirektor Kraftfahrt-Schaden
Lothar Jaeger
Vorsitzender Richter am OLG a.D. Köln
Stephan Bensalah
Rechtsanwalt
Omni Bridgeway AG
Sandra Peters
Fachanwältin für Medizinrecht
Omni Bridgeway AG

icon-seminar
+49 (0)221 801155-0 icon-anruf anfrage@omnibridgeway.com icon-kontakt